Dienstag, 2. Juni 2015

Donauwellen - Muffins





Endlich - mein erster richtiger Post auf diesem Blog! Ich freu mich, dass ich endlich ein bisschen Material hab, zu dem ich was schreiben kann und hoffe auf ganz viele Leser.

Das Rezept stammt aus Nicole Justs "LA VEGANISTA BACKT" und ich habe es ein wenig abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten da hatte.

Du benötigst für den Teig:

  • 150g Himbeeren (frisch oder TK, ich habe TK genommen)
  • 300g Weizenmehl oder Dinkelmehl 
  • 100g Zucker
  • 2 TL Natron
  • 1/2 TL Bourbonvanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 80ml neutrales Pflanzenöl
  • 300ml Sprudelwasser
  • 20g Kakaopulver
... außerdem:
  • ein Muffinblech oder 12 Muffinförmchen (oder beides)
  • eine Schüssel 
  • ein Handrührgerät 
Und so wird's gemacht:
  1. Backofen auf 180° vorheizen und die Muffinförmchen in das Blech setzen.
  2. Himbeeren verlesen, waschen und abtropfen lassen bzw. die TK-Himbeeren abtropfen lassen.
  3. Alle trockenen Zutaten außer das Kakaopulver miteinander vermischen, danach alle feuchten Zutaten zugeben. Wenn alles zu einem Teig verrührt ist wird die Hälfte des Teigs in die Förmchen gegeben. In den übrigen Teig wird nun das Kakaopulver gemischt. Anschließend den dunklen Teig auf dem hellen verteilen.
  4. Nun 2-3 Himbeeren auf jede Teigportion setzen, leicht eindrücken. 
  5. Ca. 26-28 Minuten backen, sodass beim "Stäbchentest" kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt. 
Fertig! 

Die Muffins bekommen erst durch die Himbeeren eine süße Note. Ich hoffe, sie schmecken euch genauso gut wie mir!

Viel Spaß beim Nachbacken. 

Eure Helen <3


Kommentare:

  1. Sieht wirklich sehr lecker aus :-)

    Liebe Grüße
    Eileen von Veggie&Vegan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Danke für dein Kommentar :-) das Rezept ist echt zu empfehlen, die Muffins waren richtig lecker.

      Dein Blog ist ja superschön, richtig viele Rezepte und viel Inspiration. Hab ich mir direkt mal gespeichert!

      Liebe Grüße zurück,
      Helen

      Löschen