Sonntag, 29. November 2015

Himbeer - Schokoladenkuchen

Hallo an alle,

ich war nun leider ewig überhaupt nicht aktiv, hatte zwar immer Zeit aber dann doch keine Lust zum Backen oder andersrum. Da meine Mama heute Geburtstag hat, habe ich mich nun gestern nach langem mal wieder in die Küche gestellt und ein Rezept aus dem Buch "Vegane Küche" aus dem Parragon Verlag gebacken.


Ein saftiger Schokoladenkuchen mit einem Hauch von Himbeergeschmack... :-)

Ihr braucht für den Teig:

  • vegane Margarine zum Einfetten
  • 300g Mehl
  • 50g ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 300g Zucker
  • 375ml Sojamilch
  • 125ml Rapsöl
  • 7 EL Himbeerkonfitüre
  • einige Tropfen Vanillearoma (ich hatte leider keins im Haus und hab das dann weggelassen)
Außerdem für den Guss:
  • 40ml Sojamilch
  • 100g vegane Zartbitterschokolade (in kleine Stücke gebrochen)
  • 60g Puderzucker
  • 1 EL Ahornsirup (hab ich nicht im Haus, hab dann stattdessen einfach Agavendicksaft benutzt...)
  • frische Himbeeren zum dekorieren, optional... ich hatte keine da und hab auch die kurzerhand weggelassen
Es sei gesagt, dass man das Rezept auch einfach abwandeln und mit Orangenmarmelade machen kann. Dazu kann man dann Orangenfilets in Schokolade tauchen und den Kuchen damit garnieren. Stell ich mir jetzt gerade in der Winterzeit auch echt lecker vor.


Die Zubereitung sieht folgendermaßen aus:
  1. Backofen auf 180° C vorheizen und eine 24 cm Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.
  2. Mehl, Kakao, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben, dann Salz und Zucker untermischen.
  3. Sojamilch, Öl, Konfitüre (und Vanillearoma) in einem Topf auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren erhitzen und anschließend zu den trockenen Zutaten geben und untermischen.
  4. Nun alles in die Form füllen und 45 Minuten im Ofen backen, bis an einem Holzspieß nichts mehr haften bleibt.... dann den Kuchen rausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  5. Für den Guss die Sojamilch in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen, die Schokolade stückweise dazugeben bis diese vollständig geschmolzen ist. Dann von der Platte nehmen und den Sirup und den Puderzucker unterrühren.
  6. Abkühlen lassen, danach den Guss mit einem Palettenmesser auf dem Kuchen verstreichen und wenn man möchte mit frischen Himbeeren dekorieren.

Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen schönen 1. Advent. Da ich noch einen zweiten veganen Kuchen gebacken hab, werd ich diese Woche auch das Rezept noch online stellen.

Eure Helen <3





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen